Garnica, Vorbild für nachhaltige Entwicklung für ING

Den hervorgehobenen Artikel lesen forward

ING teilt die Geschichte von Garnica als Vorbild für Unternehmen, die sich in Richtung neuer nachhaltiger Geschäftsmodelle bewegen

ING strebt danach, ein nachhaltiges Unternehmen zu sein. Das Engagement für die Gesellschaft umfasst auch das Gebot, unseren Lebensraum zu schützen und für künftige Generationen zu bewahren.

Bei ING geschieht dies in zweifacher Hinsicht: einerseits durch die Reduzierung der Folgen der eigenen Geschäftstätigkeit für die Umwelt und andererseits als Kapitalgeber für nachhaltige spanische Unternehmen und solche, die sich in Richtung dieser neuen Geschäftsmodelle bewegen wollen. Am Welttag der CO2-Reduzierung will der Finanzkonzern sich der Geschichte Garnicas, das einer seiner Kunden ist, anschließen.

Garnica ist ein Vorbild für nachhaltige Entwicklung. Das Unternehmen ist weltweit führend in der Herstellung von Sperrholz aus Baumplantagen. Seine in Spanien und Frankreich bewirtschafteten Forste speichern jedes Jahr 500.000 Tonnen CO2.

Pedro Garnica: „Nachhaltigkeit bedeutet, Rohstoffe so zu nutzen, dass sie unsere Ansprüche decken, ohne die Bedürfnisse künftiger Generationen zu gefährden.”

 

< Categories
Das könnte Sie auch interessieren