Concentrico 06, eine ganz besondere Ausgabe‎

Den hervorgehobenen Artikel lesen forward

Architekten und Designer aus ganz Europa ‎schmückten die Straßen von Logroño mit ‎Vorschlägen, über den städtischen Raum ‎nachzudenken. Die Bürger waren in diese ‎Räume eingeladen.‎

Das diesjährige „Concéntrico“, ein Internationales ‎Festival für Architektur und Design, musste ‎aufgrund von Covid-19 von Mai auf September ‎verlegt werden. Dadurch wurden jedoch weder ‎der Geist der Reflexion noch die begeisterte ‎Beteiligung seiner Schöpfer und der ‎Öffentlichkeit beeinträchtigt. Alle kamen, um die ‎Beiträge zu sehen und die Vorschläge der ‎teilnehmenden Künstler zu besichtigen und zu ‎erleben. Bei dieser Gelegenheit war eine ‎Vorausanmeldung aus Gesundheitsgründen ‎vorgeschrieben. Das Festival wird von der ‎Stiftung der Architekten der Region La Rioja in ‎Zusammenarbeit mit der Stadt Logroño und der ‎Regionalregierung von La Rioja organisiert.‎ Dies war eine etwas andere, besondere ‎Auflage dieses Festivals, die dazu einlud, die ‎Monate der Ausgangssperren hinter sich zu ‎lassen und den städtischen Raum zu genießen, ‎innezuhalten und „die Stadt als Spaziergänger“ ‎wahrnehmen zu können. Die 14 Installationen, ‎die mit den Platten von Garnica gefertigt ‎wurden, haben Logroño und seine Umgebung ‎mit Kunst überzogen und weniger bekannte und ‎weniger frequentierte Bereiche der Stadt ‎hervorgehoben.‎ Kreuzungen, Stege, Prismen, Wippen, ‎Rutschen, Bühnen und alle Arten von Figuren, ‎die mit Holz aus nachhaltigen Plantagen gebaut ‎wurden, waren das Rohmaterial, mit dem die ‎Künstler ihre Kreationen schufen, um Logroño ‎mit vergänglicher Architektur zu füllen, die in der ‎ersten Septemberwoche zu sehen war.‎ In diesem Jahr hat das Festival an ‎Internationalität gewonnen, mit der Anwesenheit ‎von Studios und Kreativen aus Deutschland, ‎Polen, Frankreich, der Tschechischen Republik, ‎Finnland und anderen Ländern. Ein weiterer ‎wichtiger Meilenstein dieser Auflage war die neue Dimension, die ‎das Festival dadurch erhielt, dass drei seiner Beiträge nach Madrid verlegt ‎wurden, wo drei Werke vom 16. bis 30. ‎September betrachtet werden konnten: Arch ‎Play, Banquín und Prismarium wurden auf dem ‎Paseo de la Castellana in der spanischen ‎Hauptstadt installiert.‎ Zum sechsten Mal in Folge stellte Garnica seine ‎Platten aus hellem Pappelholz in den ‎verschiedenen Ausführungen Efficiency Poplar, ‎Elegance Birch, Elegance Globulus und ‎Elegance Walnut sowie die Sperrholzplatten aus ‎Kiefer der Sortimente Laudio Pine und Laudio ‎Deco von Maderas de Llodio zur Verfügung. Es ‎handelt sich allesamt um leichtgewichtige, feste ‎und leicht bearbeitbare Platten, wodurch sie für ‎diese Art von künstlerischen Kreationen sehr ‎vielseitig verwendbar sind.‎
< Categories
Das könnte Sie auch interessieren