Garnica feiert den Internationalen Tag des Waldes!

Den hervorgehobenen Artikel lesen forward

Der 21. März ist der Internationale Tag des Waldes. Die Vereinten Nationen würdigen dieses ‎Ökosystem, dessen Bäume ihren Beitrag zur Verbesserung des Lebens auf unserem Planeten ‎beitragen. Geschätzt ein Drittel der Erdoberfläche besteht aus Wäldern, die Lebensraum für mehr ‎als 80 % aller Tier- und Pflanzenarten bieten. Auch mehr als 1,5 Milliarden Menschen sind zum ‎Überleben auf Wälder angewiesen, vor allem indigene Völker, denen sie Nahrung, Brennstoff und ‎Schutz bieten. ‎ Im Kampf gegen den Klimawandel, die Armut und zum Erreichen der Ziele für nachhaltige ‎Entwicklung (SDG) ist eine effiziente Forstwirtschaft äußerst wichtig. An diesem Internationalen ‎Tag des Waldes steht einmal im Jahr die Forderung an die Politik im Vordergrund, Maßnahmen zur ‎Pflege zu treffen und die Aufforstung zu fördern. Dieses Jahr hat die FAO dieses Gedenkvideo ‎verbreitet.‎ Garnica arbeitet mit ausgedehnten, durch PEFC und FSC® zertifizierten nachhaltigen ‎Pappelplantagen in den spanischen Regionen Kastilien und León, La Rioja, Navarra, Aragonien, ‎Kastilien-La Mancha sowie in Frankreich. Die FSC®-Zertifizierung garantiert, dass Material und ‎Produkte mit dem FSC®-Label aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Forsten stammen, während es sich bei der ‎Pan-Europäischen Forstzertifizierung (PEFC) um ein freiwilliges System zur Zertifizierung und Förderung einer nachhaltigen ‎Forstwirtschaft handelt.‎ In dem festen Bestreben, zur Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner beizutragen, ‎fördert Garnica die Anpflanzung von Pappeln in ländlichen Gegenden, denn die Nachfrage nach ‎dieser Baumart schafft Wohlstand und Beschäftigung. Pappeln sind unser wichtigster Rohstoff. Sie ‎wachsen schnell und sind sehr umweltfreundlich, denn ein Hektar Pappeln bindet bis zu 11 Tonnen ‎CO2 pro Jahr. ‎ Daher beteiligt sich Garnica mit Begeisterung an den Feiern zum Internationalen Tag des Waldes. In ‎diesem Jahr liegt sein Schwerpunkt auf der Bildung, denn alle Menschen sollen für die Liebe zu den Wäldern und deren Pflege sensibilisiert werden. Mehr als die Hälfte der Menschheit lebt Schätzungen ‎zufolge in städtischen Gebieten und dieser Anteil wird bis 2050 auf 70 % steigen. Wirtschaft und ‎Staat müssen verhindern, dass sich die Menschen von der Natur abkoppeln. ‎ Schon immer fördert Garnica die effiziente und nachhaltige Bewirtschaftung von Forsten, um ‎deren Artenvielfalt zu schützen und zu erhalten. Gesunde Wälder sind eine Quelle des Wohlstands ‎und der Gesundheit für die Menschen in den umliegenden Gemeinden. Daher müssen wir lernen, ‎unsere Wälder zu pflegen und sie schon früh zu einem Aspekt des Lebens unserer Kinder machen.‎
< Categories
Das könnte Sie auch interessieren